Über die zugefrorene Kama nach Perm 09. Januar 2022

94 Aufrufe
Published
Die Kama ist ein riesiger Fluss, sie mündet irgendwann in der Wolga. Im Winter, wenn das Eis dick genug ist, kann man rüberfahren, im Sommer gibt es eine Fähre. Im Herbst und Frühjahr muss man anders fahren. Dann ist es in die nächste große Stadt, Perm, 60 Kilometer mehr Strecke.
Würde mal alles Wasser aller Flüsse, die aus Deutschland herausfließen, in die Kama reinschütten, so würde der Wasserspiegel vielleicht um 20 Zentimeter ansteigen. - Donau, Rhein, Elbe, Weser etc
Die innig schöne Stimme gehört der sibirischen Sängerin Evgenija Amarzeva, die hatte ich 2016 zu einem Konzert meiner Reihe:
"rituale primavere" eingeladen
Kategorien
sonstiges
Du musst Dich Anmelden oder Registrieren, um einen Kommentar zu schreiben.
Schreib als Erster einen Kommentar zu diesem Video