Lebensspendendes Heilmantra des Dalai Lama: Sri Maha Mrityunjaya - Fotos: Mony Hemetsberger

1,261 Aufrufe
Published

Das lebensspendendes Mantra - Der Dalai Lama Song gesungen von Hein Braat, begleitet von meinen wundervollen Naturbildern aus Österreich. MUSIKMonetisierung durch: TuneCore Im Auftrag von: RMI Records. Deshalb auch die Werbeeinblendungen. Ich verdiene daran nichts. Ist mir wichtig das klarzustellen. Hier die Hintergrundgeschichte zu dem Mantra:
Ein Mann berichtete dem Meister, dass er sich mit Tuberkulose angesteckt hatte und gab eine detaillierte Beschreibung seiner Krankheit.


Der Meister hörte ihm aufmerksam, geduldig und mit aufrichtiger Sympathie zu.

Der Mann schloss mit den Worten: „Ich habe keinen Husten und ich habe noch nie Temperatur gehabt, aber ich fühle mich schwach und da ist ein Schatten in meinem Röntgenbild. Ich gebe mir Mühe, mich ganz normal zu fühlen.“

„Du bist normal,“ sagte der Meister, „deine Furcht ist nur in deiner Vorstellung begründet. Mach ein paar sanfte tiefe Atemzüge. „

Der Master zeigte ihm eine Atemübung und riet ihm außerdem, morgens spazieren zu gehen, Sonnenbäder zu nehmen und sich gut zu ernähren. Dann sagte er: „Das beste Heilmittel ist das Maha Mrityunjaya Mantra,“

Er wiederholte das Mantra and gab dem Mann ein Blatt mit dem Wortlaut. Er forderte ihn auf, das Mantra zehn Minuten lang morgens und zehn Minuten lang abends zu wiederholen.

Er erzählte auch von Wundern, die das Mantra bewirkt hatte.

„In Banglore lebte ein Beamter der Gesundheitsbehörde. Er war sehr krank und die Ärzte erklärten seinen Fall für hoffnungslos. Als ich während meiner Indien-Tour in Bangalore war, führte man ihn in das Maha Mrityunjaya Mantra ein. Er praktizierte regelmäßig Japa und wurde geheilt.

Bei einem Flugzeugabsturz in Teheran kamen alle Passagiere ums Leben, außer einem einzigen. Er hatte während des Absturzes das Maha Mrityunjaya Mantra wiederholt und überlebte.
Praktiziere dreimal am Tag Japa mit diesem Mantra.“

Das Maha Mrityunjaya Mantra
tryambakaṃ yajāmahe sugandhiṃ puṣṭi-vardhanam
urvārukam-iva bandhanān mṛtyor-mukṣīya mā\'mṛtāt

Übersetzung:
Wir opfern dem Tryambaka, dem duftenden, den Wohlstand mehrenden.
Wie den Kürbis vom Stiel, so möchte ich mich vom Tod, nicht vom Nichtsterben losmachen.

Eines der schönsten bedeutendsten Mantras der vedischen Tradition: das „Maha Mrityunjaya Mantra“ – das „große lebenspendende Mantra, das die Überwindung des Todes symbolisiert. Shiva, der „Dreiäugige“, ist der „Sieger über den Tod“. Das dritte Auge ist Symbol der höheren Intuition und der Zeit und Raum überschreitenden Erkenntnis. Diesem Mantra werden heilende und schützende Kräfte zugeschrieben. Die von Swami Sivananda genannten Gefahren (Blitzschlag, Schlangenbisse u.a.) können wir durch unsere eigenen, manchmal viel subtileren Gefahren (die auch psychischer Natur sein können) ersetzen.

Das Maha-Mrityunjaya-Mantra ist ein lebensspendendes Mantra. Heutzutage ist das Leben sehr komplex und Unglücksfälle sind an der Tagesordnung. Dieses Mantra wehrt Todesfälle durch Schlangenbisse, Blitzschlag und Unfälle aller Art ab. Daneben hat es eine große heilende Wirkung. Selbst Krankheiten, die bei Ärzten als unheilbar gelten, werden durch dieses Mantra geheilt, wenn es mit Ernsthaftigkeit, Vertrauen und Hingebung gesungen wird. Es ist eine Waffe gegen alle Krankheiten. Mit diesem Mantra besiegt man den Tod.
Es ist auch ein Befreiungsmantra, das Mantra Shivas. Es verleiht Gesundheit (Arogya), langes Leben (Dirgha-Ayus), Frieden (Shanti), Reichtum (Aishvarya), Wohlstand (Pushti), Zufriedenheit (Tushti) und Unsterblichkeit (Moksha).

An seinem Geburtstag sollte man dieses Mantra 100.000 Mal oder mindestens 50.000 Mal wiederholen, ein Havana (Opferzeremonie) machen und Mönche, Arme und Kranke speisen. Das verleiht Gesundheit, langes Leben, Frieden, Wohlstand und Befreiung. ;-)


Om tryambakam yajamahe
Sugandhim pusti vardhanam
Urvarukamiva bandhanan
Mrityor mukshiiya maamrtat

Kategorien
YouTube Videos
Suchwörter
Lebensspendendes, Mantra, Dalai Lama, Song
Du musst Dich Anmelden oder Registrieren, um einen Kommentar zu schreiben.
Schreib als Erster einen Kommentar zu diesem Video