19.04.2019 Das kristallene Bewusstsein Mutter Erde spricht zu uns

1,507 Aufrufe
Published

MUTTER ERDE SPRICHT ZU UNS...

Thema: Das kristallene Bewusstsein

Sam channelt Live die Botschaften der Mutter Erde in Hawaianisch-Indianisch mit Fernsehaufzeichnung auf LdSR 3.
In dieser Sendung übersetzt Sam Botschaften der Mutter Erde auf Deutsch.

Moderation: Sam Jesus Moses

 

DAS CHRISTALLENE BEWUSSTSEIN

Atumba Atasha Atem – Die Erde grüßt euch

Was für Gefühle, was für Ideen in euch, was für eine Freude, euch zu sehen, mit ihr zu sitzen, hier heute Abend.
Vielleicht bist du alleine, vielleicht seid ihr zu zweit,
jedoch wir sind verbunden für alle Zeit,
wir sind verbunden bis in Ewigkeit.
Der Menschen Reichtum, der Menschen Ruhm,
Erfüllung ist ihr nun, gut tun.
Gut tun für dich, für deinen Geist,
damit du nicht der Mutter entweichst,
damit du gehst zu ihr in dieser Zeit.
Es ist die Zeit der Stille, seid bereit.

Was für ein Reichtum, was für ein innerer Reichtum aus dir hervorgeht, dich in der Stille zu finden, in der Stille zu sein, vielleicht zu zweit, vielleicht allein. Die Mutter gibt dir den Schein, das Licht, die Kraft, damit du es schaffst, das zu sein, was du wirklich bist, nur Licht, du bist rein, du bist Licht, du bist rein, du bist Licht.

Du hast dich bis hierher nur durch Bewusstsein transformiert, du hast dich bis hierher wo du jetzt bist, nur durch dein Sein wachgeküsst. Du hast geschlafen, du warst nicht hier, und dennoch warst du bei ihr.

Nun ist die Frucht des Bewusstseins gereift, die Frucht deiner selbst. Du wirst dir nun über vieles im Klaren sein, was war, was gewesen ist und was kommen wird für dich, nur für dich. Das Leben vieler Menschen, es ist geprägt durch das Bewusstsein, welches es verkörpert. Welches es verkörpert, nicht nur in der Hinsicht, dass du etwas weißt, sondern dass du es auch gelebt hast.

Das Leben selbst, es ist eine Offenbarung deines Geistes und zeigt die äußere Welt. Jedoch das, was du in dir trägst, das kannst du nicht kaufen, auch nicht für viel Geld. Das, was du in dir trägst, es ist gereift für diese Zeit. Es ist der Diamant, welchen du verkörperst im Bewusstsein und durch das Bewusstsein, bis in alle Ewigkeit. Es wird sich nie auslöschen, es ist allzeit für dich bereit, das Bewusstsein im neuen Kleid.

Was erlebst du gerade, wie fühlst du dich gerade, was ist deine Erlebniswelt, was siehst du in der äußeren Welt und was kannst du in dir selbst erblicken? In dir ist Fortschritt geschehen. Fortschritt, ein Fortschreiten des bewussten Seins, eine Erkenntnis, eine tiefgreifende Erkenntnis hat dich erfüllt, dass das, was du in der äußeren Welt wahrnimmst, nicht deine innere Welt widerspiegelt. Es sind nur

Gedankenströmungen, Trends und Heuchelei, welche sich in der äußeren Welt zeigen.

Du bist so weit gereift im Bewusstsein, dass du das erkennen kannst, was wahrhaft ist, was wirklich in dir gekeimt ist und was man dir versucht hat einzupflanzen, einzupflanzen in dein Bewusstsein. Die Mutter sagt, es ist wie mit dem Kuckuck, der anderen Vögeln das Ei ins Nest legt und die anderen Vögel brüten das Ei aus und der Kuckuck, er freut sich, er braucht nichts zu tun. So hat man dir auch etwas ins Hirn eingepflanzt, das du ausbrütest, wofür sie nichts tun brauchen und dir nichts geben brauchen. Nur einige von uns haben es bemerkt, sagt die Mutter.

Du bist durch eine harte Schule gegangen, eine Schule, die wir das Leben nennen, eine Schule des Bewusstseins, des bewusst Seins und das Bewusstsein. Bewusstsein ist nicht gleich wie bewusst sein. Bewusstsein, das im Kopf stattfindet, sollte sich auf der materiellen Ebene in bewusstem Sein widerspiegeln. Bewusstsein im Kopf, im Geist ist das, was der Samen ist, und bewusst sein ist die Energie aus dem Samen, um ins Sein zu kommen. Bewusstsein ist Samen, bewusstes Sein ist die Energie des Samens um zu sein.

Ja ,wie bist du ins bewusste Sein gekommen, wie hast du es wahrgenommen, Bewusstsein im Geist und bewusst zu sein, im Hier und Jetzt zu leben, durch was nimmst du es wahr? Durch Kontrolle deiner Gedanken, deiner Gedanken und Erlebniswelt.

Also ,es waren viele, viele Leben und viele Momente, in denen sich Bewusstsein zeigen konnte, oder sich manifestiert hat.

Warum wurden in der Vergangenheit so viele Menschen krank und haben sich schwer getan, das Leben ,das sie für sinnvoll hielten, leben zu können? Warum haben sie sich körperlich nicht weiterentwickelt, warum sind viele noch im Leid und im Schmerz gefangen? Das hat nichts damit zu tun, sagt die Mutter, dass du dumm wärst, oder dass du kein Bewusstsein hättest, das hat damit etwas zu tun, dass die Bilder deines Lebens nun zusammenfließen.

Du bist zum Papa gerannt, du bist zur Mutter gerannt, du wolltest dich erkennen in ihrem Bild, du wolltest wissen woher du stammst, wie du in diese Familie gekommen bist und warum man dir in diesem Leben so viel angetan hat, was du nicht begreifen konntest, was du nicht verstehen konntest, dass es so sein musste, wie es war und wie es ist. Das war nicht einfach, denn dein Bewusstsein hat Bilder gesehen, Bilder deines Lebens, Bilder die ineinander gegangen sind, wo die Lebenssituation mal so und mal so sich darstellte.

Ja, und du bist jetzt dabei, die Bilder, die richtig sind, die du meinst, dass sie richtig wären, für dich zusammenzulegen oder zusammenzudenken. Und in diesen Bildern, die du in dir trägst, sind verschiedene Krankheiten gespeichert. Bilder, die du oft gesehen hast, sie haben dich gekränkt, sie sind fest eingebrannt in deinen Zellen, in Gewebe deiner Haut, sie sind fest in deinem Unbewussten verankert, die Bilder deines Lebens, die nun alle zusammenfließen, in diesem Moment deines Seins.

Nun ist es eine Zeit, in der die äußeren Bilder zerbrechen. Der Brand von Notre Dame, der großen Kathedrale, sagt die Mutter, ist ein Symbol eines Zerbrechens einer Illusion eines Bildes, welches in dieser Form nicht mehr erwünscht ist. So werden viele Bilder in der äußeren Welt zerbrechen und es werden viele Illusionen zerstört.

Gedanke, welche daran haften an alten Bildern festzuhalten, sie machen krank, sie reproduzieren eine Welt in dich hinein, welche deine Zellen des Körpers vergleichen mit Erlebnissen, die du gehabt hast in der Vergangenheit. Wir leben ständig in Vergleichen, es wird alles reproduziert, was aus der Vergangenheit gekommen ist, es ist nichts was neu ist, wovon du sagen könntest, das hat Fortschritt gebracht, es waren immer nur reproduzierte Bilder.

Die Bühne wird abgebaut in der äußeren Welt. Die Bühne, sie ist nicht mehr repräsentativ für den Geist, den sie zu Anfang gehabt hat. Was bist du? Bewusst sein, bewusstes Sein und Bewusstsein? Jedoch die Bilder, die gezeigt werden, sind nicht mehr deine Bilder, sie zeigen kein Bewusstsein, sie zeigen keinen Fortschritt. Sie zeigen nur immer immer wieder und wieder Wiederholung deines vergangenen Bewusstseins, das sich darauf aufgebaut hat, und das daraus gelernt hat, bis zum heutigen Tag, zu unterscheiden, was richtig und was falsch ist.

Und darum werden uns immer wieder diese Bilder gezeigt, dass du endlich begreifst, dass sie nicht real sind.
Dass sie nicht deinem Weltbild entsprechen, deinem wahren göttlichen Selbstbild, sondern dass es reproduzierte Bilder sind, welche nicht aus der Ebene stammen, in der du lebst.

Also, alles was in der äußeren Welt abgelaufen ist, das ist wie wenn du in ein Kino gehst und dir immer wieder den selben Film anschaust, nur mit anderen Darstellern und vielleicht mit einer anderen Szenerie, das heißt, mit einem anderen Hintergrund. Jedoch die Handlungen in dem Film sind immer die selben gewesen, und das hat das Bewusstsein erkannt. Daher die Bilder, die in dir gerade vorherrschen. Frage dich, ob das deine Bilder sind, die du wie ein Kuckucksei nur brütest, ohne selbst dabei zu sein.

Du bist der Projektor, das Ich-Bin ist der Projektor, und der Film, der über diesen Projektor läuft, das sind die Bilder, welche du für wahrhaft hältst. Und wenn die über deinen Projektor laufen, diese Bilder, die du für wahrhaft hältst, so hast du Schmerzen.

So langsam hast du vielleicht begriffen, dass das, was in der äußeren Welt gezeigt wird, dass es nicht wahrhaft ist. Und es ist so wie in einem Bildprojektor, es laufen zwei Filme übereinander. Sie laufen übereinander, die Filme, sagt die Mutter, und in den Filmen siehst du verschiedene Szenerien und du erkennst dich selbst in dieser Szenerie, in der du gerade bist. Und du sagst, das was wahr ist, was ich da in der äußeren Welt sehe, das bin nicht ich, und damit habe ich nichts zu tun.
Mein Film, mein Lebensfilm, das, was ich beabsichtigt habe zu sein, es geht andere Wege, es kann nicht mehr das wiedergeben, was mir als Kuckucksei untergejubelt worden ist, dass ich das verkörpern solle. Ich kann es nicht wiedergeben, ich weigere mich, das zu spielen, diese Szenerie aufrecht zu halten.

Und so haben wir auch ein anderes Gottesbild bekommen. Ein Gottesbild, welches Jesus nicht mehr leiden lässt, nicht mehr am Kreuz sterben lässt, das ist nicht zeitgemäß für einen erwachten Geist, es ist nicht zeitgemäß für eine erwachte Menschheit.
Die im Fron und Leid erzeugten Wellen, sie sind nicht zeitgemäß für den erwachten Geist, wir brauchen das nicht mehr, wir brauchen dieses Elend auf dieser Erde nicht mehr zu erleben. Jesus steht für die getretene, für die geschlagene, für die geschundene Liebe. Das brauchen wir nicht mehr, dass man uns das vor Augen führt.

Und die Welt da draußen, diese duale Welt da draußen, sie setzt Zeichen, sie setzt Zeichen, die unmissverständlich sind, dass eine Ära des Leidens zu Ende geht. So wie der Brand von Notre Dame in Paris.

Und so werden im Laufe dieses Jahres sehr viele suspekte Dinge geschehen. Dinge, die wir nicht erwartet hätten, dass sie sich so oder so darstellen. Wo du einfach mit deinem bewussten Sein vor vollendete Tatsachen gestellt wirst, ohne Vorwarnung, ohne Kenntnis darüber, was da eigentlich geschieht.

Du brauchst keine Dokumentationen dir im Fernsehen ansehen oder in Zeitschriften lesen über die Dinge, du kennst einfach auch deren Hintergründe und warum und weshalb das so geschieht. Du bist ein waches erleuchtetes Wesen, welches nun die Fähigkeit bekommen wird, ohne dass es dir jemand erklären muss, Zusammenhänge zu sehen.

An der Wahrhaftigkeit deiner Worte, das ist dein reiner Geist, der durch deine Worte seinen Ausdruck findet, es ist dein Gedankengut, das durch deine Worte verkörpert wird, in Materie gebracht wird. An deinem Geist werden sich die Geister scheiden, welche anderes behaupten als du erfährst als Gottesmensch. Du kannst es einfach nicht mehr glauben, denn du bist ein Gottesmensch und du bist voll Klarheit und Reinheit in diese Zeit gekommen.

In so vielen Leben wurde dein Bild immer wieder erneuert, revidiert und neu aufgebaut. Das heißt, dein geistiges Bild eines Gottesmenschen wurde angepasst im Laufe deines Lebens, im Laufe der Zeit, die du als Bewusstseinsverwandlung bezeichnest.

Also, in der harmonischen Konvergenz im Jahr 1987 hat der Rat der
Weisen beschlossen, dass die Menschheit aufersteht, dass sie keine Kriege im herkömmlichen Sinn zu durchleben hat, dass es ein paar wenige Menschen geben wird auf dieser Erde, welche in das höchste Bewusstsein gelangen werden, und damit Bewusstsein auf der Erde fest verankert werde.

In Jahren darauf, das war also 1987, wurde die erste Lichtkörperstufe gezündet, dann die zweite, dann die dritte, dann die vierte, das war dann im Jahr 1993/94, dann die fünfte und sechste bis hin zur zwölften Lichtkörperstufe in den darauf folgenden Jahren. Fast schon jährlich wurde uns immer mehr Bewusstsein eingespielt in unser Körper-Geist-System.

Viele von uns haben Reiki, Fengshui oder irgendwelche anderen Dinge getan, um ihren Geist zu schulen, um ihren Geist auf das, was kommen wird, einzustimmen. Dann war es das Jahr 2012 als der Mayakalender zu Ende gegangen ist und ein neues Zeitalter praktisch seinen Lauf genommen hat.

Jedoch es war kein neues Zeitalter, sagt die Mutter, es ist die Fortsetzung einer Episode, welche sich vor Jahren zugetragen hat, vor unserer Zeit, weit vor unserer Zeit, wo es eine Zivilisation gab, die mindestens genau so weit, wenn nicht weiter im Bewusstsein war. Wir haben aus diesen ganzen Jahren, die vor uns waren, Bilder bekommen, geistige Bilder, und zum Teil auch Dinge, die man uns hinterlassen hat, in Form von Pyramiden, in Form von Bauten, welche in Bergen zu finden sind, natürliche Behausungen, wo man sich nicht erklären kann, wie die so gestaltet werden konnten.

In Felsen lebten Menschen, jedoch sie waren weiter entwickelt als wir, sie brauchten keine Wohnungen bauen oder gar Häuser, sie hatten es warm und so etwas Ähnliches wie eine Zentralheizung gehabt und sie hatten sogar Strom. Es waren natürlich Bauten, welche vorher auf der Erde waren. Man war noch nicht so weit dass man diese Art von Baustoff verwendete, den wir heute verwenden.

Ihr seht, meine Lieben, der Schritt von der Einfachheit in die Kompliziertheit. Es war lange geplant, das Leben möglichst kompliziert zu machen für die Generationen, die kommen werden. Afrika, das Land das frei war und ist von irgendwelchen Vorschriften unserer Art, wurde versklavt. indem man den Afrikanern den Spirit genommen und sie in unseren Schuh gezwängt hat.

Und die Mutter sagt, ich solle nicht nur Afrika nennen. Vielen indigenen Völkern, welche unter dem Joch einer Gesellschaftsform gelitten haben, wurde die Einfachheit des Überlebens kompliziert gemacht hat. Es war ein

einfaches Leben, jedoch es war ein schönes Leben, das die Menschen dort gelebt hatten, nicht so kompliziert wie das jetzt bei uns ist mit vielen Vorschriften.

Warum erzählt sie uns das, warum erzählt sie uns von dieser Zeit? Da wir das Bewusstsein dieser Zeit verkörperten, wir sind nicht irgendwelche, sondern wir sind die aus dieser Zeit. Wir leben zwar jetzt, jedoch alles, was wir da erlebt haben in der Vergangenheit, jeden Aufstieg und jeden Niedergang und sogar den Übergang von unserer Einfachheit des Überlebens in die Knechtschaft des Verderbens und das in Abhängigkeitgeraten, auch das haben wir inszeniert. Wir wissen es nur nicht mehr.

Also, wir haben die Bilder zusammengeschoben, die geistigen Bilder, das, was man uns im Fernsehen gezeigt hat, oder das, was man versucht hat, uns glaubhaft zu machen. Die wahren Bilder haben wir weggegeben und haben die Trugbilder in uns reifen lassen und uns somit eine Abhängigkeit geschaffen. Wir konnten uns nicht mehr vorstellen, einfach zu leben ohne viel tun zu müssen. Das war alles gegeben, nur wir haben es verlernt.

Wir haben die einfachsten Dinge verlernt uns am Leben zu erhalten, es ist alles in Knechtschaft und Abhängigkeit geflossen. Man hat unsere Bilder zerstört, unsere inneren Bilder weggenommen indem man die Bräuche missbraucht hat, indem man die Liebe missbraucht hat, indem man unser

Bewusstsein missbraucht hat. Unsere wahren Bilder, unsere inneren wahren Bilder, sie wurden zerstört. Bis zum Jahre 2012 war es Fakt, dass nun das Alte zu Ende geht. Was war bis jetzt? Nun haben wir 2019, es sind 7 Jahre vergangen.

Es waren 7 Jahre der Drangsal. Es waren 7 Jahre der Drangsal des Bewusstseins, wo das Bewusstsein geprüft und gemartert wurde, wo Schmerzen in deinem Körper sich ausgebreitet haben durch dein krankes Bewusstsein. Jede Erkrankung ist eine geistige Erkrankung des Bewusstseins, des bewussten Seins. Und dafür kannst du wirklich nichts, sagt die Mutter, dass du so bist wie du bist.

Jetzt stell dir vor, die Bilder, sie liegen in einem Kästchen oder in einer Schachtel. Die alten und die neuen Bilder, sie liegen in einer Schachtel, und es kommt plötzlich eine Flüssigkeit oder eine Energie in diese Schachtel, die noch nie offen war, wo nur Bilder drin sind, mit denen du nicht viel anfangen konntest.

In dieser Box, in dieser Schachtel, das ist nur eine Metapher, es ist wirklich keine Box und es ist keine Schachtel, es ist nur eine Metapher, dass du dir es im Kopf vorstellen kannst. Es ist eine Energie eingeflossen, ein Wasser, Wasser ist der Geist, ist ein Geist eingeflossen, der die Bilder, die du in dir trägst, entwickelt, entwickelt zur Materie. Und alles, was nicht wahrhaftig ist, oder was du erkannt hast, das nicht zu dir gehört, es wird sich wandeln, es wird seine Gültigkeit verlieren, es wird seine Kraft verlieren.

Du brauchst dich nicht schuldig fühlen für Handlungen, die du tust und die plötzlich aus deinem Bewusstsein heraus geschehen. Wenn es um eine Trennung geht oder wenn es gar darum geht, dich aus einer Situation herauszuholen, was du dich nicht trautest, wenn du da eine übermenschliche Energie entwickelst, sollst du nicht verwundert sein. Du wirst nämlich kraftvoll werden, das was nicht wahrhaftig ist, mit Energie auszudrücken indem du es auslöscht, indem du es beendest, indem du nein sagst zu dem, was nicht mehr dein ist oder was noch nie dein war, wenn du das Kuckucksei bemerkst, welches dir als Bewusstsein, das du verkörpern solltest, untergejubelt wurde, das jedoch gar nicht du bist.

Also der Traum von einem perfekten Menschen oder von einem perfekten Leben, das dir versprochen worden ist von den Machthabern, er ist nicht real, er ist nicht existent, er ist nicht du.
Also in ihren Träumen musst du immer was erreichen, du musst immer etwas tun, um der zu sein, der du bist.

Du brauchst nichts zu erreichen, du brauchst keinem Bild, welches man dir vorlegt, zu entsprechen, du brauchst diesen ganzen Luxus, diesen ganzen Klimbim nicht, den man dir da andreht. Denn du bist schon wahrhaftig vollendet, du brauchst dich nicht schöner machen als du wirklich bist, du bist schön. Jedes Bild, das man dir sagt, das nicht deinem Bild entspricht, dass es falsch wäre, das ist eine Lüge, du bist vollkommen, perfekt, gut, sehr gut, sagt die Mutter.

Darum, sie sagt, das ist wie ein Pferd, ein Höllenpferd, ein Pferd, das aus der Tiefe kommt, wo man dich drauf gesetzt hat und dich hat reiten lassen. Ob du den Gaul beherrschst oder nicht, das war den Machthabern total egal, man hat dich einfach aufs Pferd gesetzt, egal wie es dir dabei gegangen ist, es ging immer weiter.

Sie sagt, es ist uns wohl klar, dass das ein geistiger Gaul war. Ein Pferd, das du geritten hast, das du jedoch nicht in der Lage warst, zu reiten. Man hat sich über dich lustig gemacht, man hat sich daran ergötzt, dass du das Pferd eigentlich nie hast bändigen können.

Du konntest dich wenig entwickeln, als der der du bist, denn du warst zu beschäftigt, dieses Pferd im Zaum zu halten, diesen Gaul, dieses geistige Pferd, das da immer in Bewegung war, dem andere die Sporen gegeben hatten, wo du keinen Einfluss darauf hattest. Du hättest das Pferd nie geschlagen und du hättest ihm auch nie die Sporen gegeben. Jedoch du hast es geschlagen und hast ihm die Sporen gegeben ohne dass du es wolltest.

Sie sagten dir, wenn du das geistige Pferd in das Ziel bringst, das sie dir vorgegeben haben, das Ziel, dann wirst du es auch zu etwas bringen. Und da war es dir scheinbar egal, welche Mittel du angewendet hast, um dieses Pferd laufen zu lassen.
Wer will nicht ganz vorne sein, der Erste sein? Nur, du hast nicht gewusst wie es geschieht.

Nun sagt die Mutter, es vergehen immer mehr die richtigen Bilder, die Kulissen, sie passen nicht mehr zu diesem Gaul, zu diesem geistigen Gaul, der immer mehr Ansporn haben will. Er findet keine Szenerie mehr, er findet keinen Platz mehr, er findet keinen Raum mehr, wo er sich auslaufen kann, wo er etwas bewirken kann, da alle Bühnenbilder abgebaut werden.

Dein geistiger Gaul, er weiß nicht mehr, wessen Ziele er noch verfolgen soll. Da in der äußeren Welt alles dem Zerfall unterliegen wird, kommt dieser Gaul, der schon ganz abgeschunden ist, zum Stoppen und sagt: Was soll ich denn eigentlich noch tun, was soll ich noch in der äußeren Welt leisten? Jetzt auf dich bezogen. Was soll ich noch leisten, muss ich noch ganz vorne sein, muss ich das alles noch mitmachen?

Dein geistiger Gaul wird lahmer, wird immer mehr lahm, wird langsam gehen. Und endlich kommst du dahinter, wessen Pferd du geritten hast und dass es zu nichts geführt hat, dich nicht einen Deut weitergebracht hat, wenn du für die äußere Welt geistig tätig warst. Es hat dir nichts gebracht, es hat dich nur müde gemacht, das Pferd lahmt, das Pferd es müsste in den Stall.

Und das sind die Bilder, welche du in dieser Aufbewahrung in dir hast.

Ja, stell dir vor, sagt die Mutter, das eine ist die Sonne, und das andere ist der Mond. Sie haben unterschiedliche Qualitäten von Energie, welche sie herausgeben. Und diese Energien, sie entwickeln die Bilder in deinem Innersten und sortieren sie.

Es reibt sich und es sucht Zusammenhänge. Im Bewusstsein immer wieder überprüfen, immer wieder überprüfen, immer wieder überprüfen, was sind echte Bilder, was sind unechte Bilder, was ist dein Wollen oder dein Kreieren, was ist fremdes Kreieren? Was ist an mir echt, wirke ich unecht, wenn ich diese Bilder noch in mir trage und verkörpere, oder werde ich authentisch in meinen Handlungen und in meinen Bildern? Plötzlich erkennst du, was du und wer du wirklich bist, und wo die Macht liegt auf dieser Erde.

Wenn du erkennst, was für eine Macht du bist, oder wenn du erkennst, wie machtvoll du bist, so hast du auch die Fähigkeit, diese alten Bilder nicht mehr über deinen Projektor laufen zu lassen und sie vorab schon auszusortieren und zu sagen, das kann ich so nicht mehr mit diesem Bewusstsein leben. Ich distanziere mich von dieser Vorstellung, etwas erreichen zu müssen, was ich so und so nicht erreiche, da ich ihren Anforderungen nicht mehr entsprechen kann.

Ich kann den Gaul nicht zu Tode prügeln, das heißt mich zu Tode prügeln, um etwas zu erreichen. Das Pferd, das du schlägst, das bist du. Das dürfte dir klar sein, wenn du im Bewusstsein bist, dass es immer nur gegen dich gerichtet ist wenn du in der äußeren Welt etwas zu erreichen versuchst oder dort etwas gut machen musst, was nicht gut ist. Es ist immer nur gegen dich gerichtet.

Also, alle Gesetze wurden gegen die Menschheit produziert. Es gibt kein Gesetz, das du da draußen findest, das menschenwürdig wäre, also das für die Menschheit ist, denn es wurde alles gegen die Menschen entschieden. Jedes Gesetz will eigentlich den Untergang der menschlichen Rasse.

Aus diesen Gesetzmäßigkeiten werden wir uns entfernen, wenn wir die alten Bilder entfernen.

Jeder Gedanke, der sich realisiert, war vorher ein Bild von dir. Um in die Materie gezwungen zu werden, musste es ein geistiges Bild geben. Früher sagte man, ein Negativ wurde dann zum Positiv. Das heißt, das Negativ wurde in ein Bad getaucht, in eine Lauge, und aus dem Negativ wurde ein Positiv, also ein Bild. Erst nachdem es in der Lauge gewesen war, konnte es praktisch entwickelt und dem Kunden zugestellt werden. So wurde früher ein belichteter Film durch ein Säure- oder Laugenbad vom Negativ ins Positiv entwickelt.

Jetzt musst du dir vorstellen: In deinem Innersten befindet sich dieser Entwickler und du erkennst, welche Bilder, die du als wahrhaft in dir trägst, keine Bilder sind, die man weiterentwickeln müsste. Wenn du dich dich deinen inneren Bildern zugewendet und deinem inneren Film Aufmerksamkeit gegeben hast, dann wird in der äußeren Welt das entstehen, was dein wahrhaftes Lebenskontinuum ist, das also keiner Traumwelt entspricht, keiner Illusion, die du nicht leben könntest.

Und darum sagt die Mutter, werden dir so viele schreckliche Bilder immer wieder eingespielt und dein Geist missbraucht, um diese Bilder wahrhaft werden zu lassen. Diese bräuchten da draußen nicht wahrhaft sein, wenn du sie nicht wahrhaft werden lassen ließest. „Du, kein Vorwurf“, wenn du nicht weiter benutzt werden und das erkennen kannst, würde es die Welt da draußen so nicht geben.

Also, dein Geist oder dein Bewusstsein, sie haben einen so hohen Energieschub bekommen, so eine unglaubliche Kraft, die durch jeden Vollmond und durch jede Sonne, welche du genießt, geladen wird, dass du Klarheit in dir bekommst. Und du hast die Macht, das Weltbild mit einem einzigen Blick total zu verändern.

Wir gehen einer Zeitepoche entgegen, wo ein Trugbild nicht mehr reproduziert werden kann. Darum stocken alle Verhandlungen in den Regierungen. In der äußeren Welt werden wirklich komplizierte Dinge auf uns zukommen, die kein Mensch mehr in irgendeiner Weise beherrschen kann, wo es einfach darum geht, es Vater und Mutter machen zu lassen, denn die Regierungen werden keine Möglichkeit mehr haben, um irgendetwas, was sie inszeniert haben, stoppen zu können. Seien es weitere Manipulationen, sei es darum, dass sie gewisse Dinge in Szene gesetzt haben, worüber sie keine Macht mehr haben werden, wo sie auf Verderb und Gedeih wirklich deinem Geist ausgeliefert sind.

Ein Drittel der Menschheit lebt mit einem unglaublich hohen Bewusstsein, welches alles Bisherige, was noch viel schlimmer wäre, abgewendet haben, nur durch Geist, durch Gedanken, durch Meditation.

Und zu diesem Drittel gehörst du. Du wirst es nicht für möglich halten, du bist der König dieser Erde oder die Königin dieses Momentes, das bist du. Du darfst dich feiern.
In deine Hände hat man das Schicksal dieser Erde gelegt, nur durch Bewusstsein, durch Gedanken, durch Taten.

Es wird kein Ende der Welt oder keinen Krieg oder kein irgendetwas geben, wodurch die Erde zerstört wird oder die Menschheit zerstört wird oder dass irgendeine schwere Katastrophe hier alles zerstören würde. Das wird es nicht geben, denn dieser Teil der Menschen, dem du also auch zugehörig bist, dieses Drittel der Menschen, es hat eine unglaubliche göttliche Energie auf dieser Erde etabliert. Wir sind also Transformatoren oder Umsetzer für dieses kosmische Licht, welches uns erreicht, sei es aus der Sonne, sei es aus dem Mond, sei es aus den Sternen.

Wir sind die Empfänger, welche mit den höchsten Frequenzen bestrahlt werden, da können keine Sendetürme oder sonst etwas auf dieser Erde irgendeine Macht auf dich ausüben, wir sind da schon darüber hinweggegangen durch Transformation des Bewusstseins, der geistigen Kapazität, welche wir gewollten Menschen in uns tragen.

Du brauchst nicht zu denken, dass du irgendjemand bist, ein kleines Mäuschen oder irgend sowas. Nein, du bist das Höchste, du verkörperst die Göttlichkeit auf Erden. Du bist göttlich im Bewusstsein, in diesen Augenblick geboren. Und dafür wurdest du geboren, um diesen Augenblick zu transformieren durch geistiges Wachsein.

Und wenn du nur ein einfaches Gespräch führst, vielleicht in deinem Geschäft, mit einer Kundin oder mit einem lieben Telefonat einen anderen Menschen eine kleine Freude machst, oder vielleicht auch nur ein Tier streichelst, einen Vogel, eine Katze oder eine Pflanze.
In allem ,was du anfasst, geistig und körperlich, steckt die göttliche Energie der Liebe und der Harmonie und des Friedens, welche du in die Matrix hineinbringst.

Du kannst gar nicht anders als Liebe sein. Und Liebe, wenn du gibst, kann nichts anderes herauskommen als Bewusstsein in Liebe, das ist Göttlichkeit in ihrer Bewegung.

Und plötzlich wird die äußere Welt ihre Wirkung auf dich verlieren. Du kannst es nicht mehr glauben, da die Liebe, die du verkörperst, Spuren hinterlässt.
Also du hinterlässt einen geistigen Fingerabdruck bei allem, was du berührst oder was du besprichst oder was du tust.

Und durch die Energien der Sonne und durch die Energien des Mondes, die immer stärker in dich einwirken, wird es dir immer leichter fallen, dieses hohe Niveau in deinem Bewusstsein zu halten.
Und somit wirst du heilen und Heilung wird über dich kommen durch Bewusstsein, das nicht zusammenfällt, das nicht weggeht, das nie weniger wird.

Was ist die Essenz dieses Karfreitages, was ist die Essenz des Mutter Erde Channelings, welches sie uns in diesem Moment in unser Bewusstsein gibt, was ist die Essenz daraus?

Irgendwann wirst du still und die Essenz dessen, was sie uns heute sagt und was du bist, wird verstärkt, wird verstärkt in deinem Sein seinen Platz finden, dass du genau das tust, was getan werden muss, um das, was gerade ist, entweder abzuwenden oder ihm Nahrung zu geben.

Deine Energien, welche aus dir herauskommen, welche aus deinem Sein sich zeigen werden, sie sind voll Liebe und voll Harmonie, sie sind voll Freude, sie sind voll Zuversicht, da du erkannt hast, dass das die einzigen Werkzeuge sind, die du jetzt noch gebrauchen kannst, um das Leben, dein Leben und das Leben anderer zu retten, oder gar schön zu machen.

Je mehr du an diesen Energien in dir trägst, welche Harmonie, Frieden und Glückseligkeit verkörpern, je weniger Menschen wirst du in deiner Umgebung finden, die etwas anderes verkörpern als das, was du bist. Denn sie halten es nicht mehr aus in deiner Gegenwart, sie können sich nicht mehr mit dir austauschen, auch wenn sie meinen, dass sie bei dir immer andocken konnten, und von dir gezogen haben.
Sie können es nicht mehr, da sie sich nicht mehr trauen, an dieses hohe Energiefeld, welches du verkörperst, anzudocken, da sie dann ihr eigenes Energiefeld zerstören würden, das heißt, sie könnten ihre Scheinheiligkeit oder ihre Scheinwelt nicht mehr verkörpern in deiner Gegenwart, und daher werden sie dich meiden.

Also, in ein paar Wochen gibt es Europawahlen, welche keine Wahlen sind. Denn Europa wählt keiner mehr, sagt die Mutter, eine Knechtschaft ist in der Akasha Chronik, in der Chronik der Menschen, nicht mehr vorgesehen. Und daher ist es egal, was da draußen geschieht. Diese Europawahl haben keine Menschen entschieden, sondern es sind fiktive Zahlen, die nichts mit dir zu tun haben, da es dieses nicht mehr gibt, dieses Europa.

Wir brauchen kein Europa, das Länder trennt oder abgrenzt oder Privilegien zuspricht oder abspricht. Sondern wir brauchen Menschlichkeit, und es gibt nur ein Land, oder ein Gebiet, das hier auf der Erde gelebt werden kann, was wirklichen Sinn macht.

Und dieses Gebiet, das es gibt, ist der Raum des Herzens. Im Raum des Herzens werden wir alle Menschen wiederfinden und es wird nicht mehr spalten Land und Stadt, sondern der Raum des Herzens wird für alle geöffnet, egal welcher Hautfarbe, welcher Nationalität oder wer sonst was angehört.
Denn wir werden alle die eine Sprache sprechen, und das ist die Sprache der Liebe und des Verstehens und des Vertrauens, das wir füreinander entwickeln, entwickelt haben und noch weiter entwickeln werden, aufgrund hoher Frequenzen, welche das Gehirn der Menschen beeinflussen werden, dass wir liebevoll miteinander umgehen können.

Und sie sagt, es wird 5G kommen, dieses neue Handynetz, und es werden noch verschiedene andere Sachen auf uns zukommen. Jedoch sie sind irrelevant, sie werden nicht zum Einsatz kommen können aufgrund der Strukturen des Bewusstseins, das wir verkörpern, da wir diese Sachen auch ablehnen werden und nicht mehr als gegeben hinnehmen. Wir werden ganz klar kommunizieren können: Mit uns nicht, es geht nicht mehr, die Menschheit hat genug von diesen Energien, welche nicht uns gehören.

Und wie sie es zu Anfang sagte, es gibt hier Energien, die wollten wir nicht haben, die wurden einfach durch uns gelebt. Also uns hat man ein Ei ins Nest gelegt und wir haben es ausgebrütet, jedoch es ist nicht unser. Und das wird immer deutlicher, immer deutlicher.

Sie sagt auch, das ist der Titel dieser Sendung, das christallene Bewusstsein, das nichts mehr, keine Unreinheiten mehr zulässt, das du leben könntest. Du wirst also sofort durch dieses christallene Bewusstsein anders geleitet. Mach dir keine Sorgen, was da kommen mag.

Das christallene Bewusstsein, es lässt keine Duplikate mehr durch, welche nicht deinem Bild entsprechen.

Es werden ziemlich viele Krankheiten ausgelöscht werden, welche die Menschheit bisher genervt oder getriezt haben, das geht nicht mehr, denn Krankheit ist im Unbewussten gespeichert, durch Bewusstsein ins Unbewusste gelangt und dort abgespeichert. Darum geht es momentan manchen Menschen nicht so besonders gut, da sie im Unbewussten diese Speicherung hochholen und bearbeiten. Jedoch die Gnade des Vaters und der Mutter, sie werden es auslöschen, das Unbewusste, und somit wirst du heil und gesund werden.

Das Christallbewusstsein, Christ-all, der Christ und das All, Christall- Bewusstsein, ist die Liebe und ist die Kombination zu höherer Frequenz, welche durch uns wirkt und uns Kraft gibt und uns den Weg ebnet, den wir brauchen zu gehen.

Darum, sagt die Mutter, lebe dich aus vollem Herzen, lebe dich aus deinem Geist heraus, erkenne deine Kraft, erkenne das ,was du die ganze Zeit schon warst und was du bist, dass nichts ohne dich in der äußeren Welt geschieht oder geschehen kann, dass nichts ohne dich seinen fruchtbaren Boden findet, wenn du nicht die Hände, deine Tageswerkhände, dafür gibst.

Deiner Werke Hände sind Gottes Hände, und deiner Hände Werke werden geleitet durch deinen Christ-All, durch deinen Christ in dir, durch deine Liebe in dir und durch die Frequenz der höheren Intelligenz von Vater und Mutter. Darum kann nichts mehr schief gehen, die Erde kann nicht zerstört werden, die Menschen können nicht zerstört werden, die Tier- und Pflanzenwelt kann nicht mehr zerstört werden.

Die Energien sind momentan so stark, dass sie durch dich wirken können. Und du hast dich bereit erklärt, das zu tun, was vonnöten ist, um Vater und Mutter zur Hand zu gehen. Und viele von euch, das weiß ich auch, das weiß die Mutter auch, viele von euch, wir sind mit so einer Intelligenz des Vaters und der Mutter verbunden, dass wir gar nicht ohne sie sein und so viel Liebe und so viel Hingabe für diese Erde geben könnten, dass sie heil und gesund wird, allein durch unsere Geisteshaltung, und durch unser Tun.

Und die Mutter dankt uns, sie dankt uns auch diesmal für die Kraft und die Herrlichkeit, welche wir sind und welche wir verkörpern in Ewigkeit. Wir sind die Kraft der Schöpfung, wir sind der Anfang und wir sind das Ende. Wir sind das Heiligste, was je hervorgebracht worden ist. Und lass dich nicht davon abhalten, dass du das, was du bist, letztendlich zeigst, indem du es verkörperst.

Und es wird eine neue Erde vor dir entstehen, es entsteht ein neues Sein des Menschen, es entsteht ein neues Bewusstsein vor unseren Augen und das hat nicht irgendjemand gemacht, das warst du. Und dafür dankt uns die liebe Mutter, dafür dankt sie uns von ganzem Herzen, dass wir es haben über uns ergehen lassen, dass es geschehen konnte.

Sie sagt, deine Vision oder dein Sein ist von so einer Präsenz und so einer Intelligenz ausgekleidet, du bist ein Auserwählter oder eine Auserwählte, die gar nicht anders kann als Bewusstsein in diese Erde oder auf dieser Erde zu etablieren. Du bist das, was sie sagt, ja, ich habe darauf gewartet, ich bin der Teil, der alles zum Ganzen werden lässt, ich bin der Teil, der alles in sich trägt, was fehlt, um wirklich heil und gesund zu sein.

Nun hat sich die Mutter ein Lied ausgesucht, das ich gerade während ich sprach, für euch schnell herausgesucht habe, das soll ich jetzt zum Abschluss spielen. Eine Erde, eine Vision, von Monika Maria Wunram, das ich sehr gerne spiele.

Ich sagte, Mutter, ich spiele es sehr gerne, denn dieses Mutter Erde, das sollte uns fröhlich stimmen. Denn es wird wirklich eine Erde und eine Vision sein und geben, die wir miteinander verkörpern werden, und daher wird ein anderes Bild nicht mehr seinen Ausdruck finden.

Sie wünscht uns eine wunderbare Zeit, gerade heute an diesem Karfreitag, da, wo das Leid sich auf der Erde, also sie muss da wirklich lachen, dieses gespielte Leid, sich wieder einmal breitmacht. Jedoch so wie es ausschaut, wird das das letzte Leiden sein, sagt die Mutter, das wir sehen werden in dieser Form. Und sie gedenken nicht mehr, Vater und Mutter gedenken nicht mehr dieses Leiden zu zelebrieren oder dieses Leiden in irgendeiner Weise zu wiederholen. Die Zeit der Wiederholung ist zu Ende, der Christall in uns, er hat bereits begonnen zu wirken.

Sie sagt uns Om, also behüte deinen Gott in dir, Om Namah Shivaya, behüte deinen Gott in dir und bleib in deinem Sein. Das wünscht sie uns von ganzem Herzen und wir werden sehen, wie lichtvoll wir werden. Nun kommt das Schlusslied, Ein Erde, eine Vision, wie Mutter Erde sich wünschte, von Monika Maria Wunram.

Ich bedanke mich bei Mutter Erde, beim Vater Geist, für dieses wunderbare Mutter Erde Channeling. Und euch meine Lieben Hörerinnen und Hörer, meine lieben Radioengel, meine lieben Zuhörerinnen und Zuhörer, wir wünschen euch, das gesamte Team, auch der liebe Lesmor, herzlichen Dank für die Aufzeichnung, für den Ton und Technikarbeiten hier im Studio. Wir wünschen euch alles Liebe, eine gesegnete Zeit.

Und so wie es ausschaut, werden wir recht bald einen sehr heißen, warmen Sommer bekommen. Das hat Mutter schon gesagt, dass es da eine kleine, kurze Wetteränderung auf der Erde geben wird, und die wird sich also auch in den nächsten Tagen. Zeigen. Wir werden gravierende Wetterverhältnisse und Wetteränderungen erleben.

Wir wünschen euch alles Liebe, alles Gute, danke dass ihr da seid, danke für eure Liebe.

Lied – Eine Erde, eine Vision von Monika Maria Wunram

Om Shanti - Om Shanti - Om Shanti

Glück und Segen auf allen Wegen, Gesundheit und Frohsinn sind auch mit dabei, sagt die Mutter, für all diejenigen die heute auch Geburtstag haben, und eine schöne Zeit wünscht sie uns.

Om Shanti - Om Shanti - Om Shanti
Ich danke der lieben Mutter für das wunderbare Channeling.

Und der Mutter Erde auch nochmals ganz herzlichen Dank, von uns allen, von uns Menschenkindern. Wir haben sie lieb, die Mutter Erde, und wir wissen auch, dass wir ohne sie nicht sein können, und daher alles Liebe auch

an euch, meine Lieben. Hab euch lieb, euer Sam Jesus Moses, danke für euer

Sein, und danke für alles.

Wir danken den lieben Martin aus Österreich ,für die super schnelle

Abschrift des Mutter Erde Channeling.

In unseren Media-Treff findet Ihr das aktuelle Mutter Erde Channeling!

Kategorien
Moderation Sam
Suchwörter
Sam Jesus Moses, Mutter Erde spricht zu uns..., Mutter Erde Channeling, kristallene, Bewusstseinswelt
Du musst Dich Anmelden oder Registrieren, um einen Kommentar zu schreiben.
Schreib als Erster einen Kommentar zu diesem Video